Krakenteelicht
Krakenteelicht basteln

Material: Luftballon (Wasserbombe), Transparentpapier (blau,weiß), Unterlage, Tapetenkleister, Pinsel, feine Schere, Bleistift, Tonpapier (weiß oder eierschalfarben, schwarz, hell-/dunkelblau), Alleskleber, 6 kleine flache Steine, großes Geodreieck oder Schneidemaschine, Nadel

Anforderungsstufe: mittel

Zeitaufwand: ca. 30 Minuten + Trockenzeit

Etwas Kleister zum Ankleben des Transparentpapiers wird nach Packungsanweisung angerührt, der Luftballon prall aufgeblasen. Das Transparentpapier wird in kleine Stücke gerissen. Man sollte mehr weißes reißen, da hiermit die meisten Lagen auf den Luftballon gelegt werden. Nach ca. 2-4 Lagen weiß folgt eine Lage blau.

Schritt 1
Schritt 4
Schritt 2

Wenn getrocknet: Zwei Streifen Klebefilm übereinander kleben und zentral mit einer Nadel durchstechen. Ist der Luftballon nicht zu alt, so entweicht die Luft nun langsam durch das Loch.

Überstand wird abgeschnitten. Die Öffnung sollte ruhig groß sein, damit man sich später keine Sorge wegen des Teelichts machen muss.

 

Schritt 5
Schritt 3
Schritt 6

Der Boden wird leicht eingedrückt, damit das Krakenteelicht später sicherer steht.

Schritt 7 Schritt 8

Vorsichtig zwei ungefähr gleichgroße Augenkreise und einen Mund ausschneiden (können vorgezeichnet werden). Der Mund sollte höher als im Foto gelegen sein, da er sonst später nur wenig vom Teelicht beleuchtet wird. Keine Sorge bei kleinen Ungenauigkeiten, die Ränder werden sowieso noch mit Tonpapier überklebt.

Schritt 9

Aus weißem Tonpapier Ränder für Augen und Mund ausschneiden. Je dünner, desto schöner, aber auch schwieriger. Zur Hilfe kann das Gesicht auf Tonpapier gelegt und die Öffnungen vorsichtig von Innen nachgezeichnet werden. Die Tonpapierränder werden anschließend mit weißem Transparentpapier hinterklebt. Zudem werden zwei schwarze Pupillen ausgeschnitten.

Schritt 10 Schritt 11 Schritt 12 Schritt 13

Nun fehlen noch die sechs Greifarme aus Hexenleitern. Pro Krakenarm werden zwei Streifen Tonpapier (hell- & dunkelblau) á ca. 30 cm x 1,5 cm geschnitten - idealerweise mit Schneidemaschine, ansonsten einfach per Hand mit Geodreieck und Schere.

Zur Erinnerung für Hexenleitern: Den einen Streifen im rechten Winkel auf das Ende des anderen legen und dort ankleben. Dann den unteren Streifen über den oberen knicken. Nun liegt der andere Streifen “unten”. Wieder den unteren über den oberen legen usw. Zum Schluss werden die Enden wieder aufeinandergeklebt.

 

Schritt 15
Schritt 14
Schritt 16 Schritt 17

Hexenleiter auf einen Stein kleben. Wenn der Stein trocken und sauber ist, hält meist Alleskleber (hier UHU Alleskleber extra). Ansonsten alternativen Kleber nutzen (Haftwirkung auf verschiedenen Oberflächen ist meist auf Packung ausgeschildert).

Bevor die Arme angeklebt werden, sollten die Stellen am Krakenkörper mit Bleistift markiert werden.

Das Krakenteelicht muss ständig beaufsichtigt sein und sollte besonders von kleineren Kindern ferngehalten werden, da es aus brennbarem Material besteht! Ist die Öffnung nicht so groß, dass man sich nicht sicher sein kann, ob der Rand Feuer fangen könnte, sollte die Krake elektronisch beleuchtet werden. Tipp: Wer sicher gehen will, kann die Kerze in ein etwas höheres Teelichtglas stellen, das bis zum Rand der Krake reicht.

Krakenteelicht

Siehe auch:

Schneemann aus Tonpapier
Eisteelicht
Sternenklammer

Zurück zur Übersicht: Basteln - Winter und Weihnachten  I  Basteln - Herbst und Halloween  I  Basteln - Deko