Cracker basteln

Material: Klorolle, Kreppapier in beliebiger Farbe, Din A4 Blatt Papier, Klebefilm, (Geschenk) Band, Schere, Papierkleber, beliebige Dekoration (z.B. Sterne) und Füllung (z.B. Süßigkeiten, Luftschlangen, Konfetti, Nachricht)

Anforderungsstufe: leicht

Zeitaufwand: ca. 5 Minuten

Selbstgemachte Cracker knallen nicht.

Schneide bereits einen 18x7 cm großen Streifen Papier (Banderole) und einen 18x30 cm großen Streifen Krepppapier für die Crackerhülle zurecht. Je lustiger die Füllung des Crackers, desto besser kommt er an.

Achtung! Der Cracker wird erst befüllt, wenn eine Seite zugebunden wurde.

Schritt 1 Schritt 2 Schritt 3 Schritt 4
Schritt 5 Schritt 6 Schritt 7 Schritt 8

Wichtiger Hinweis zu Schritt 8: Die Enden sollten nicht zu stark gekürzt werden, da sich der Cracker sonst später schlecht anfassen und auseinanderziehen lässt!

Schritt 9 Schritt 10 Schritt 11 Schritt 12
Schritt 13 Schritt 14 Schritt 15

Weihnachtscracker knallen zu lassen hat in England eine lange Tradition und ist in Deutschland mittlerweile besonders zu Weihnachten beliebt geworden. Bei der Feier bekommt jeder Gast einen Cracker an seinen Platz gelegt und kann sich (vor oder nach dem Essen) an kleinen Überraschungen erfreuen. Oftmals steigern Cracker die gute Stimmung - bei Kindern natürlich um so mehr!

So lasst Ihr die Cracker knallen:

an beiden Enden ziehen

Siehe auch:

Kleine WeihnachtssterneZiehharmonika-EngelPapierengel

Crackerfüllung

Tipp: Kinder freuen sich auch an anderen Feierta- gen oder Geburtstagsfeiern über Cracker...

Zurück zur Übersicht: Eventbasteln - Winter und Weihnachten