Kürbislaterne basteln

Material: großer Luftballon (Farbe egal), Tapetenkleister, Transparentpapier (orange, grün, weiß), Pinsel, etwas Faden/ Band, Bleistift, Schere, Nadel, Teppichbodenmesser, Laternenbügel oder etwas Draht, Pinnadel, Laternenstab (falls kein el. Laternenstab vorhanden: etwas Pappe, Kerzenhalter, Kerze)

Anforderungsstufe: mittelschwer bis schwer

Zeitaufwand: groß (viel Geduld benötigt)

Rühre bevor Du beginnst nach Packungsanweisungen etwas Tapetenkleister an und reiße reichlich orangenes Transparentpapier in Stücke. Je kleiner die Stücke, desto ebenförmiger wird die Oberfläche der Kürbislaterne später sein. Kleinere Schnipsel machen aber auch mehr Arbeit.

Schritt 1 Schritt 2 Schritt 3 Schritt 4

Wichtiger Hinweis zum Bekleben:

Stellt man den Ballon auf ein Glas oder ein anders Gefäß, kann man ihn sehr viel leichter bekleben.

Schritt 5

Hinweis zu Schritt 5:

Wird später ein Kerzenhalter angebracht, sollten auf das linke Ende im Bild - auf den späteren Boden - einige Schnipsellagen mehr aufgetragen werden (Stabilität).

 

Schritt 7 Schritt 8 Schritt 9 Schritt 10
Schritt 11 Schritt 12
Schritt 6

Je nachdem, wie viel Kleister beim Aufkleben der Schnipsel verwendet wurde, dauert es einen bis max. drei Tage, bis die Kürbishülle vollkommen trocken ist (neben einer Heizung sehr viel kürzer). Man darf auf keinen Fall mit einer nicht ganz trockenen Hülle weiterarbeiten, da sie einfallen kann!

Du hast keine Lust, so lange zu warten? Zum Schnelltrocknen kann man einen Fön verwenden, allerdings muss darauf geachtet werden, dass man mit ihm nicht zu nah an den Luftballon herankommt, sonst könnte er platzen und das Transparentpapier zusammenfallen!

Schritt 13

Tipp: Klebefilm drun- terkleben - kein Knall!

Schritt 17
Schritt 21
Schritt 14

Doch noch nicht tro- cken? Neuer Ballon!

Schritt 18
Schritt 22

 

Schritt 23 Schritt 24
Schritt 27 Schritt 28
Schritt 30 Schritt 31
Schritt 34 Schritt 35
Schritt 15
Schritt 19
Schritt 25
Schritt 29
Schritt 32
Schritt 36
Schritt 16
Schritt 20
Schritt 26

Hinweis zu den kommen- den Schritten:

Nicht zu viel Kleister auftragen, sonst verbiegt sich der Kürbis nach dem Trocknen.

Schritt 33

Schneide nun ein großes Rechteck aus weißem Transparentpapier, das das Gesicht des Kürbisses komplett bedeckt (siehe folgende Schritte). Bei den kommenden Schritten ebenfalls nicht zu viel Kleister auftragen, sonst verbiegt sich der Kürbis nach dem Trocknen.

Schritt 37
Schritt 41
Schritt 45
Schritt 38 Schritt 39 Schritt 40
Schritt 42 Schritt 43 Schritt 44

Ich habe das weiße Transparentpapier aufgeklebt und nun verbiegt sich mein Kürbis. Was kann ich tun?

Blase einen weiteren Luftballon in dem Kürbis auf, so werden Beulen wieder ausgeglichen und der Kürbis erhält eine glatte Oberfläche. Lasse den Kürbis mit dem Luftballon trocknen, anschließend zerstichst Du ihn und es kann weitergehen.

Wenn man keinen elektrischen Laternenstab besitzt, kann man einen Kerzenhalter anbringen. Man kann auch noch einen Wachsfänger an dem Kerzenhalter befestigen. Ich besitze einen el. Laternenstab und möchte diese Schritte überspringen.

Schritt 46 Schritt 47 Schritt 48 Schritt 49
Schritt 50 Schritt 51

Nun fehlt nur noch ein Laternenbügel. Besitzt man keinen, kann man sich ganz einfach einen aus Draht biegen. Dabei ist besonders zu beachten, dass die zwei Haken zum Einhaken lang genug sind, sonst könnte sich der Bügel beim Tragen der Laterne lösen.

Schritt 52 Schritt 53 Schritt 54 Schritt 55
Kürbislaterne

Auch wenn die Kürbislaterne viel Arbeit macht, das Ergebnis ist sehenswert.

Viel Spaß beim Laternelaufen wünscht BesserBasteln.de!

Siehe auch:

Bunte LaterneLaterne mit PrickelmotivenFlyer

Zurück zur Übersicht: Eventbasteln - Herbst und Halloween