(Spar)Schweinchen aus Pappmaché basteln

Material: kleiner Luftballon (Wasserbombe), Klebefilm, Zeitungspapier, Pappe, Stift, Schere, dünner Draht, Pinnadel, Pinsel, beliebige Acrylfarben, Tapetenkleister (oder Holzleim, aber nicht für Sparschwein: teurer, aber stabiler und weniger Aufwand), Glas zum Abstellen

Zusätzliches Material für Sparschwein: Teppichbodenmesser, Nadel, stabiler Faden

Anforderungsstufe: mittelschwer bis schwer

Zeitaufwand: groß (viel Geduld benötigt)

Drucke Dir zunächst die kostenlose Bastelvorlage für die Schweinsohren aus, oder schneide selbst zwei Ohren aus der Pappe aus. Übertrage nun die identischen Bastelschritte des Kaninchens auf die des Schweinchens. Nach dem Anbringen der Ohren wirst Du einen Link finden, der dich hierher zurückführt und Dir die spezifischen Bastelschritte des Schweinchens zeigt.

Schritt 1 Schritt 2 Schritt 3 Schritt 4
Schritt 5 Schritt 6 Schritt 7 Schritt 8
Schritt 9 Schritt 10 Schritt 11 Schritt 12
Schritt 13
Schritt 14 Schritt 15 Schritt 16 Schritt 17

Wichtiger Hinweis zu den kommenden Schritten:

Beim Anbringen der Beine muss besonders auf Proportionen geachtet werden. Sieh Dir das Schweinchen am besten schon beim Anhalten der Beine von vorne und von der Seite an. Zudem müssen die Beine auch als Stützen fungieren, sonst würde das Schweinchen wegen seinem schweren Rüssel später vielleicht nach vorn kippen.

Schritt 18 Schritt 19 Schritt 20 Schritt 21
Schritt 22 Schritt 23 Schritt 24 Schritt 25

Damit das Schweinchen später nicht eingedrückt werden kann, sind für eine ausreichende Stabilität insgesamt 12-15 Lagen nötig (je nachdem, ob sich die Schnipsel beim Kleben der einzelnen Lagen stark oder kaum überlappen). Benutzt man Holzleim, reichen schon die Hälfte. Für ein Sparschwein ist Stabilität extrem wichtig.

Beim Aufkleben der Schnipsel sollte stets darauf geachtet werden, dass jede Stelle gleich stark beklebt wird - verliere also nicht den Überblick! Außerdem müssen die Ohren beim Bekleben noch mehr stabilisiert werden, die Verbindungsstelle zwischen Ohren und Rumpf sollte ebenso nicht vernachlässigt werden.

Das Trocknen dauert je nach Lagenanzahl und Verwendung des Kleisters 1-2 Tage. Lege das Schweinchen am besten in die Nähe einer Heizung und falls Du es im Glas hast, drehe es rechtzeitig.

Schritt 26

Dir dauert die Trockenzeit zu lange? Es gibt einen Trick zum Schnelltrocknen: den Fön. Föne das Schweinchen ausgiebig trocken, aber Achtung! Halte den heißen Fön nicht zu nah an das Schweinchen, sonst erhitzt es sich zu stark, der Ballon im Inneren Platzt und es fällt zusammen! Scheint das Papier außen trocken, heißt dies dazu noch lange nicht, dass das Papier im Inneren auch schon trocken ist. Warte also lieber kurz ab, bevor Du das Schweinchen bemalst, sonst könnte es erneut durchweichen und beulen. So kannst Du noch einmal “hinterherfönen”. Das Schweinchen muss vollkommen trocken sein, bevor Du weiterarbeitest!

 

 

Schritt 27
Schritt 30
Schritt 28 Schritt 29
Schritt 31 Schritt 32

Hinweis zu Schritt 29:

Das Loch darf keinen größeren Durchmesser als der Draht haben, sonst hält das Schwänzchen später nicht!

Bevor das Schweinchen nun angemalt wird, kann gegebenenfalls sein Bauch vorsichtig etwas eingedrückt werden, wenn es sonst nicht sicher steht, weil der Bauch zu dick und die Beine zu kurz sind.

Schritt 33 Schritt 34 Schritt 35

Soll das Schweinchen eine Spardose werden, dann verfolge die nächsten Schritte der Bastelanleitung weiter. Kinder müssen Erwachsene beim Gebrauch vom Teppichbodenmesser unbedingt um Hilfe fragen!

Schritt 36 Schritt 37 Schritt 38
Schritt 40 Schritt 41 Schritt 42
Schritt 44 Schritt 45 Schritt 46
Schritt 48 Schritt 49 Schritt 50
Schritt 39
Schritt 43
Schritt 47

Nun ist das Sparschwein endlich fertig! Doch es war die Arbeit wirklich wert, es ist wunderschön.

Pappmachéschweinchen

Siehe auch:

KaninchenSüßigkeitencollage

Zurück zur Übersicht: Basteln mit Papier und Holz